Sonntag, 29. Juni 2014

Projekt Pimäjick - Die erste Form ist fertig

Die Haube war relativ schnell fertig bearbeitet. Das Schaumzeugs mit nur einem dünnen Epoxianstrich drauf ist aber sauempfindlich. Das Abformen war daher ein Eiertanz ...

Die fertige Form für die Haube



Auf Hochglanz polieren und mit Trennwachs ranzugehen, habe ich mich nicht getraut. Für eine Hochglanzpolitur war mir der Kern zu empfindlich, für Trennwachs war mir das Risiko zu hoch, dass verschlepptes Lösemittel aus dem Wachs den Schaum angreift. Ein Reststück zum Testen hatte ich leider nicht. Als Trennmittel kam daher PVA zum Einsatz. Mir war vorher schon klar, dass das Nacharbeit bei der Form bedeutet, denn PVA trennt zwar verlässlich, aber ohne Schlieren und Staubeinschlüsse bekomme ich das nicht hin.

Formenharz wurde angerührt und aufgetragen. Nach den Angelieren kam eine Kupplungsschicht aus mit Baumwollflocken und etwas Thixotropiermittel angedicktem Harz rauf. Dann ging es mit dem Laminieren los. Erst eine Lage 50g Gewebe diagonal zum Schlichten. Der diagonale Fadenverlauf hat den Vorteil, dass das Gewebe besser um die Kanten geht. Danach kamen einige Schichten (6 oder 7 - ich habe nicht mitgezählt, die Anzahl ergab sich aus den verfügbaren Gewebereststücken), wobei ich durch Wechsel zwischen diagonalem und 0/90° Fadenlauf versucht habe, einen quasiisotropen Faserverlauf sicherzustellen. Im Endeffekt ist das Laminat etwa 1,5mm dick und damit stabil genug für so ein kleines Formteil.

Nach einer einwöchigen Aushärtezeit lies sich die Form gut vom Kern lösen. Die Qualität der Deckschicht ... Naja, das Formenharz ist wohl doch langsam etwas alt. Ich musste aber eh nacharbeiten.
Die Form wurde dazu mit 800er - 1000er - 1200er Schleifpapier gut durchgeschliffen und anschließend mit Rubbing aus dem Bootszubehör auf Glanz gebracht. Hochglanz ist es nicht geworden, aber den Ehrgeiz hatte ich diesmal auch nicht. Mit Wachs bekommt ja normalerweise auch ein brauchbares Finish hin.

Jetzt ist inzwischen die fünfte Wachsschicht drauf und auspoliert - nächste Woche kann ich laminieren.

Das Deck nimmt noch etwas Zeit in Anspruch. Das Vorbereiten der Oberfläche dauert aufgrund der größeren Fläche und der vielen Ecken und Kanten doch etwas länger ...