Dienstag, 21. September 2021

2 neue RGs hatten Stapellauf: Nr.2 - RG-65 Stingray

 Hallo,

ich bin Euch ja noch die Info über die zweite neue RG schuldig...

Als treue  Leser meines Blogs habt ihr sicher die Reihe "FreeCAD lernen" mitverfolgt - kein Tutorial, sondern eher ein Leidensweg. Alles drehte sich dabei um die Entwicklung eines CAD-Modells einer neuen RG65. Die Linien stammen wieder von Andy Hoffmann, die Ausarbeitung im CAD lag diesmal in meiner Hand.


Samstag, 4. September 2021

Rapid Prototyping - Ruder und Kielflossen im 3D Druck

 


Mit der Einführung des 3D-Drucks ist vieles im Modellbau einfacher geworden. Kleinteile aber auch ganze Boote lassen sich drucken und vieles kann "mal eben schnell" ausprobiert werden. Ich habe mich deshalb vor einer Weile einmmal etwas intensiver mit dem Drucken von Segelbootsanhängen (Ruder und Kiele) beschäftigt. Es geht wirklich - zumindest in den kleinen Bootsklassen. Eine Zusammenfassung meiner Erfahrungen habe ich in der MW 08/2021 veröffentlicht. Der VTH hat es mir freundlicherweise gestattet, den Artikel zum Download bereitzustellen.

Freitag, 3. September 2021

2 neue RGs hatten Stapellauf: Nr.1 - eine Manta EVO

 Hallo,

man glaubt es kaum: im RG-Forum gibt es kaum noch Aktivitäten, der DSV hat die C65 wieder aufgegeben, und was die Querelen mit DSV und DKVRCS nicht geschafft haben, hat Corona platt gemacht. Die Klasse liegt darnieder und ich Idiot baue zwei neue, regattafähige RGs ...

Genug gejammert, es kann ja nur besser werden und es ist Zeit hier mal wieder was zu schreiben.

Meine Mantarine, eine Manta2017, hat im Endeffekt ihren ersten Regattaeinsatz nicht überlebt. Mangelnde Erfahrung im 3D-Druck und ein Missgeschick bei der Reparatur machten ihr den Garaus. Meine beiden Klassiker, die No.3 und die NeKst Round sind wie der Eigner in die Jahre gekommen (und sind günstig abzugeben). Es war also Zeit für Erneuerung. Bei den Booten geht das ja, beim Eigner wird es allerdings schon schwieriger. 

Was also tun? Ganz einfach, Risse von Andy Hoffmann sind immer für einen der vorderen Plätze gut.

Die Manta EVO aus dem Hause Andreas Hoffmann ist ja inzwischen sicher allgemein bekannt. Sie ist kommerziell erhältlich. Es gibt sie aber auch als Druckbaukasten (eine Sammlung von STL-Dateien) bei Andy direkt. Da ich diese Baukastenentwicklung als Tester mit begleiten durfte, lag es nahe, eine EVO zu bauen. Den Baukasten und den Aufbau einer MantaEVO daraus habe ich in der akuellen Modellwerft (Heft 09/2021) beschrieben.Meine EVO ist in PLA+ gedruckt und einmal etwas aufwändiger lackiert. (Ja, und ich weiß, das Großsegel benötigt etwas Zuwendung ...)

Dienstag, 22. Juni 2021

FreeCAD lernen - Kielkasten, Masttasche und Schotführung

Wenn man soweit vorgedrungen ist, fällt die FreeCAD Bedienung langsam etwas leichter und man kann sich schwierigeren Themen zuwenden. Mit den bisher geübten Fähigkeiten geht es an die letzten Innereien, die es aber noch einmal in sich haben.

Die ganzen "Innereien" müssen sauber unter Berücksichtigung der richtigen Wandstärke in den Rumpf eingepasst werden

Sonntag, 13. Juni 2021

FreeCAD Lernen - der Einbau der RC-Komponenten

Beim "Einrichten" der Technikwanne wird deutlich, warum ich den Aufwand mit der Modellierung der RC-Komponenten getrieben habe. Es ist einfacher, den Einbau am Rechner zu testen, als alle Fehlversuche am "lebendigen Objekt" zu machen.

... passt, wackelt und hat Luft! Der virtuelle Zusammenbau ermöglicht ein optimales Platzieren der Komponenten am Rechner

Das war inbesondere bei dem Rudergestänge wichtig. So reichte in den ersten zwei Anläufen der Platz nicht. Der Boden der Wanne musste tiefer gelegt werden und der Kugelkopfanschluss musste auf die Unterseite des Steuerhebels. Gleichzeitig durfte das Servo aber nicht gegen den Rumpfboden drücken. Hier gab es nur wenige Millimeter Spielraum. Das "analog" anzupassen, hätte sicher mehrere Fehlversuche gekostet.

Donnerstag, 10. Juni 2021

FreeCAD lernen - weiter im Text

... schon wieder 4 Wochen um ... tz, tz, tz, ...

In den letzten Wochen habe ich viel an dem Design herumgefeilt, den Prototyp weiter aufgebaut und den Feedback von meinen Beta-Testern ausgewertet - Danke, Hano und Kuddel!

Neben den großen Revisionsöffnungen im Vorschiff gibt es einen Technikraum im Achterschiff. In diese "Vertiefung" werden die Empfängerhalterung, die Halterung für das Ruderservo und der Ruderkoker integriert. Später soll das alles in einem Rutsch zusammmen gedruckt werden.


Sonntag, 11. April 2021

FreeCAD lernen ... Die RC-Komponenten

 Eine Fingerübung für zwischendurch.

Die ganze 3D-Zeichnerei macht keinen Spaß, wenn man zwischendurch immer wieder Standardteile zeichnen muss. Von daher ist es sinnvoll, möglichst rasch eine Bibliothek von Standardkomponenten anzulegen. Dazu gehören die diversen Segel und Ruderservos, Empfänger, Gestängeanschlüsse u.v.a.m. Glücklicherweise braucht man sich wenigstens um gängige Schrauben und Muttern nicht zu kümmern, die gibt es i.d.R. frei im Netz. FreeCAD bringt sogar eine eigene Workbenches dafür mit. "Fasteners" heißt die Workbench, die ich normalerweise nutze, und mit der sich alle gängigen Schraubentypen bereitstellen lassen.

Da Servos, Empfänger etc relativ einfach aufgebaut sind, sind es gute Fingerübungen für zwischendurch, um mit der Handhabung von FreeCAD vertraut zu werden. Es geht immer darum. Grundkörper wie Zylinder, Würfel oder Kegel geschickt zu kombinieren, 2D Skizzen ins dreidimensionale zu extrudieren und immer wieder die Boole'schen Funktionen anzuwenden.

In meine RGs gehören derzeit als Standardausstattung:

- ein Empfänger MPX RX-5 light